KfW 124 - Programm & Konditionen

Sie befinden sich hier: Informationen  > 

KfW 124

Bild zum Thema: KfW 124

Sie sind auf der Suche nach einer KfW-Förderung zur Finanzierung Ihrer Immobilie? Dann ist das Förderprogramm KfW 124 vielleicht genau das Richtige für Sie. Mit dem Förderkredit KfW 124 haben Sie die Möglichkeit das zukünftige selbstgenutzte Wohneigentum günstig zu finanzieren. Was genau hinter diesem Programm steckt und welche Konditionen der Kredit für Sie ermöglicht, erfahren Sie im nachfolgenden Beitrag.

WICHTIGER HINWEIS:

Der Kredit KfW 124 kann von Ihnen nicht direkt bei der KfW beantragt werden. Dazu benötigen Sie einen qualifizierten Finanzberater oder eine Bank, die dies für Sie tut.

Special für unsere Kunden: Einige unserer Bankpartner subventionieren die KfW-Darlehen mit bis zu 0,3%. Das bedeutet, dass wir unseren Kunden bessere Konditionen anbieten können als die KfW selbst! Jetzt Termin vereinbaren!

Wir beraten Sie als unabhängiger Finanzberater und ermöglichen Ihnen dadurch nicht nur die Beantragung des KfW 124 Kredits, sondern vermitteln Ihnen auch günstige Baufinanzierungen die über den Förderungshöchstsatz von 50.000 EUR der KfW 124 gehen. Darüber hinaus endet die Zinsbindung dieses Programms nach 5 oder 10 Jahren. Daher ist auch eine in die Zukunft gerichtete Beratung wichtig, damit Sie nach dieser Förderungszeit keine unnötig hohen Zinsbelastungen tragen müssen. Wir vergleichen unter anderem Anschlussfinanzierungen von mehr als 300 Banken in Deutschland. Ebenfalls führen wir Umschuldungen durch, welche verschiedene Kreditverträge zu einem zusammenfasst und Ihnen dadurch hohe Zinsbelastungen einsparen kann.

1. Fakten zum KfW 124 Programm:

  • Das Förderprogramm „KfW 124 – Wohneigentumsprogramm“ dient zur Finanzierung von selbstgenutztem Wohneigentum oder zur Beseitigung von Hochwasserschäden
  • Bis max. 50.000 EUR pro Vorhaben sind finanzierbar
  • zu 2,12 % effektivem Jahreszins (nur zur Beseitigung von Hochwasserschäden beträgt der effektive Jahreszins 1,00 %) Repräsentatives Beispiel
    Nettodarlehensbetrag 50.000€Auszahlung 100%Zinsbindung 10 JahreSollzins (gebunden) 2,50% und effektiven Jahreszins 2,53%Gesamtlaufzeit 10 Jahreanfängliche monatliche Rate 517,48 €Die genannten Angaben stellen das 2/3 –Beispiel gemäß § 6a Abs. 3 PAngV dar. (Stand: 01/2014)(Stand: 09/2017)
  • KfW 124 – Wohneigentumsprogramm“ ist mit anderen KfW-Förderprogrammen kombinierbar

2. Was wird mit KfW 124 gefördert?

Wie in der kurzen Zusammenfassung zu sehen ist, bezieht sich das Förderprogramm „KfW 124 – Wohneigentumsprogramm“ nur auf Immobilien, welche gekauft oder neu gebaut werden und von einem selbst bewohnt werden sollen (gilt auch für Wohnungen, die Angehörigen unentgeltlich überlassen werden). Es ist hierbei allerdings wichtig, dass nur Bauvorhaben gefördert werden können, welche noch nicht begonnen haben. Darüber hinaus umfasst dieses Programm die vergünstigte Kreditvergabe für Hochwasserschäden des Hochwassers Mai/ Juni im Jahr 2013 (befristet bis zum 30.06.2014), wobei hierbei nur Wohn und Außenanlagen günstig finanziert werden können.

KfW 124 beim Bau von Immobilien:

Mit dem Förderprogramm KfW 124 werden Bauvorhaben bis maximal 50.000 EUR gefördert. Das reicht in den meisten Fällen nicht für die komplette Finanzierung des jeweiligen Vorhabens, ist jedoch eine kleine finanzielle Erleichterung. Will man hierbei die Kosten für das Baugrundstück einbeziehen, so darf der Erwerb dessen nicht länger als 6 Monate beim Antragseingang zurückliegen. Hinzu kommt, dass man verschiedene Baukosten, Baunebenkosten sowie Kosten für die Gestaltung der Außenanlagen einbringen kann.

KfW 124 beim Erwerb von Immobilien:

Entscheidet man sich für den Kauf einer Immobilie, so kann man zur Gewährung des KfW 124 Kredits den Kaufpreis sowie die entstandenen Kaufpreisnebenkosten und sogar anfallende Modernisierungs-, Instandsetzungs-, und Umbaukosten einbringen. In solchen Fällen ist es ebenfalls ratsam, nach weiteren KfW-Förderprogrammen Ausschau zu halten, da man diese auch kombinieren kann. Eine Übersicht dazu finden Sie hier.

KfW 124 kann man mit folgenden Förderprogrammen kombinieren:

  • KfW 151 & KfW 152 - Energieeffizient Sanieren – Kredit
  • KfW 167 - Energieeffizient Sanieren – Ergänzungskredit
  • KfW 159 - Altersgerecht Umbauen
  • KfW 430 - Energieeffizient Sanieren - Investitionszuschuss

Es versteht sich von selbst, dass der Umfang von geplanten Investitionen stets im Rahmen der eigenen finanziellen Belastbarkeit halten sollte. Wir von der Finanzdienstleistung Poller beraten Sie daher umfassend zu möglichen Kombinationsmöglichkeiten verschiedener KfW-Förderprogramme.

3. KfW 124 - Konditionen

Natürlich sind die Konditionen des KfW 124 Förderkredits entscheidend, ob sich die Beantragung lohnt oder nicht. Denn nicht zuletzt entscheiden neben dem Zinssatz auch noch weitere wichtige Faktoren darüber, ob ein solcher Kredit günstig ist oder nicht. Daher sollen diese Konditionen nun näher aufgeführt und aufgezeigt werden.

Konditionen zum Kreditbetrag:

Wie bereits eingehend erwähnt liegt der maximale geförderte Kreditbetrag bei 50.000 EUR (bei Hochwasserschäden bis zu 100.000 EUR). Dabei können bis zu 100% der förderfähigen Kosten finanziert werden. Diese wurden im vorherigen Abschnitt aufgeführt.

Konditionen zur Laufzeit:

Die Mindestlaufzeit dieses Förderkredits KfW 124 liegt bei 4 Jahren. Hierbei existieren 3 verschiedene Laufzeitmodelle der KfW mit unterschiedlichen Tilgungsfreijahren.

  • Bis zu 20 Jahre Kreditlaufzeit bei 1 bis 3 Tilgungsfreijahren (20/3)
  • Bis zu 35 Jahre Kreditlaufzeit bei 1 bis 5 Tilgungsfreijahren (35/5)
  • Bis zu 10 Jahre Kreditlaufzeit mit vollständiger Tilgung zum Laufzeitende (10/10)

Mittlerweile sind hierbei auch Sondertilgungen möglich, welche jedoch mit einem Vorfälligkeitsentgelt entschädigt werden müssen. Hinzu kommt, dass die in der Staffelung dargestellten Tilgungssätze nicht variabel sind. In vielen Baudarlehen sind diese Sondertilgungen häufig inbegriffen. Daher besprechen Sie verschiedene Möglichkeiten Ihrer Baufinanzierung am besten mit unseren Finanzberatern.

Konditionen zum Zinssatz:

Für den Bau bzw. Erwerb von selbstgenutzten Immobilien erhält man aktuell einen effektiven Jahreszinssatz von 2,12 %. Bei Hochwasserschäden liegt dieser sogar nur bei 1,00 %. Dies unterscheidet sich nach der Laufzeitvariante.

Repräsentatives Beispiel
Nettodarlehensbetrag 50.000€Auszahlung 100%Zinsbindung 10 JahreSollzins (gebunden) 2,50% und effektiven Jahreszins 2,53%Gesamtlaufzeit 10 Jahreanfängliche monatliche Rate 517,48 €Die genannten Angaben stellen das 2/3 –Beispiel gemäß § 6a Abs. 3 PAngV dar. (Stand: 01/2014)(Stand: 09/2017)

Eine konkrete Auflistung dieser Zinssätze des Förderprogramms KfW 124 finden Sie hier.

Entscheidend ist, dass man eine Zinsbindung lediglich für 5 oder 10 Jahre erhält. Nach dieser sendet Ihnen die Bank ein Prolongationsangebot zu. Dieses enthält dann wesentlich höhere Zinsen und ist in den häufigsten Fällen abzulehnen und durch eine alternative Anschlussfinanzierung zu verlängern.

Man sieht also, dass die Entscheidung für einen KfW 124 Förderkredit trotz der vielen Vorteile durchdacht werden sollte. Es gibt auf dem freien Finanzierungsmarkt zahlreiche attraktive Angebote, welche entweder mit dem KfW-Kredit kombiniert werden können oder sogar anstatt des KfW 124 Förderkredits gewählt werden können. Besonders für Personen mit einem höheren Eigenkapitalanteil lohnt sich nicht selten eine entsprechende Baufinanzierung. Gern beraten Sie zu diesen und weiteren finanziellen Aspekten. Rufen Sie noch heute an und vereinbaren Sie einen Termin mit einem unserer Finanzberater der Finanzdienstleistung Poller.

Bewerten Sie diesen Beitrag:

Ihre Vorteile auf einem Blick:

  1. Persönliche Beratung durch einen unserer Finanzberater bei Ihnen Zuhause
  2. Beantragung der Förderprogramme KfW 124
  3. Erweiterung der Finanzierung durch eine passende Baufinanzierung bzw. Anschlussfinanzierung
  4. Fehlende Unterlagen werden durch unseren Vor-Ort-Service abgeholt
  5. Wir finden die ideale Finanzierung für Ihr Bauvorhaben!
Die genannten Angaben stellen das 2/3 –Beispiel gemäß § 6a Abs. 3 PAngV dar. (Stand: 09/2017)Darlehensbedingungen zu o.g. Zinskonditionen
Kauf eines Einfamilienhauses zur EigennutzungKaufpreis 310.000 €, fällig in 2 Monaten, Zahlung in einer RateNettodarlehensbetrag 150.000 €, erstrangig besichertDarlehenstilgung anfänglich 1%, keine SondertilgungenFestes Arbeitnehmerverhältnis oder ggf. Beamtenstatusbeste BonitätGehaltsnachweis erforderlich
Weitere informative Artikel