News

Hier finden Sie Neuigkeiten zu den Themen Umschuldung, Kredit und Finanzierung.

Hausfinanzierung ohne Eigenkapital (Vollfinanzierung)

Wer sich mit dem Thema Haus- und Baufinanzierung ein bisschen auseinander gesetzt hat, wird auf eine Vielzahl an Tipps gestoßen sein. Wenn Sie kompakte Informationen zum Thema Vollfinanzierung suchen, lesen Sie alles Wissenswerte in diesem Beitrag.

Baufinanzierung ist eine höchst komplexe Angelegenheit und gerade wenn man glaubt, alles bedacht zu haben, tun sich neue Dinge auf, die es zu beachten gilt. Immer wieder wird aber die Frage gestellt, ob sich auch ohne Eigenkapital ein Haus finanzieren ließe, bzw. ob sich das Ganze dann auch rechnet oder man nicht doch lieber warten sollte, bis man Einiges angespart hat, ehe man einen Kredit aufnimmt. Im Folgenden sollen nun die zu beachtenden Fakten dargelegt für alldiejenigen, die nicht mehr länger warten wollen auf die Erfüllung des Traums vom Eigenheim und warum es sich manchmal sogar lohnt eine Vollfinanzierung zu erwägen.

Was für eine Hausfinanzierung ohne Eigenkapital spricht

Eine Vollfinanzierung bietet zum einen für diejenigen die Chance sich ein Eigenheim zu ermöglichen, die über kein Erspartes verfügen und trotzdem lieber in die monatlichen Raten eines eigenen Zuhauses investieren, statt in hohe Mieten. Zum anderen können auch andere Menschen profitieren, die theoretisch über Eigenkapital verfügen. Für Letztere bietet sich nämlich der Vorteil, dass man die Reserven auf die hohe Kante legen kann, falls sich doch mal finanzielle Engpässe einstellen.

Wann lohnt sich eine Vollfinanzierung?

Kurz gesagt: Eine Vollfinanzierung ist dann eine gute Idee, wenn die Zinsen niedrig sind. In diesem Fall lohnt sich die die Finanzierung ohne Eigenkapital und es empfiehlt sich nicht abzuwarten bis man eigenes Kapital angespart hat, da die Gefahr besteht, dass sich die Zinskonditionen verschlechtern und Sie schließlich am Ende der Vertragslaufzeit mit einer höheren Restschuld dastehen, als Sie es bei einer Vollfinanzierung zu niedrigen Zinssätzen täten. Das angesparte Geld wäre dann von den höheren Darlehenszinsen verschlungen worden, sodass ihnen ihr Eigenkapital letztlich nicht von Vorteil, sondern im Gegenteil, die verstrichene Zeit, in der Sie gespart haben und die Zinsen gestiegen sind, ihnen zu einem großen Nachteil geworden. Wenn die Zinsen niedrig sind und sie ein Hausfinanzieren wollen, lautet die Devise also: Zugreifen bei der Vollfinanzierung!

Hausfinanzierung ohne Eigenkapital - Das sollten Sie beachten

Wer eine Finanzierung ohne Eigenkapital eingeht, muss höhere Zinsen zahlen, als jemand der mit einem gewissen Ersparnis die Bank um ein Darlehen ersucht. Die Begründung dafür ist, dass die Bank ein höheres Ausfallrisiko fürchtet und mit Zinsaufschlägen dieses für sich auszugleichen versucht. Sie müssen also, selbst wenn generell die Zinskonditionen gut sind, damit rechnen, dass sie höhere Zinsen zahlen, je weniger Kapital sie einbringen. Es ist also wenn sie über kein Eigenkapital verfügen nur dann eine gute Idee eine Vollfinanzierung zu erwägen, wenn Sie wirklich ausreichend viel verdienen, um die Raten zu bezahlen.

Ein weiterer Faktor, den Sie bedenken sollten ehe Sie eine Vollfinanzierung abschließen ist, ob sie noch durch weitere Kredite monatliche Raten zahlen, die sie neben der Baufinanzierung finanziell belasten würden. Man empfiehlt in Expertenkreisen generell, dass die Gesamtbelastung durch Kredite nicht mehr als 40% des monatlichen Netto Gehalts betragen sollte.

Wichtig außerdem für alle, die ohne Eigenkapital in die Erstfinanzierung starten: Sich schnellstmöglich um die fehlende Kapitalreserve zu bemühen! Durch eine hohe Tilgungsrate ist es möglich, den Anteil an eigenen Mitteln innerhalb weniger Jahre wachsen zu lassen innerhalb der Gesamtfinanzierung und bietet sich daher in jedem Fall an. Aber: Das geht mit einer höheren monatlichen Ratenbelastung einher und wieder einmal zeigt sich, dass nur mit einem ausreichenden Einkommen die Vollfinanzierung zu stemmen ist, wenn man ohne Eigenkapital startet!

Resümee


Eine Vollfinanzierung des Eigenheims ist eine gute Sache, die sich bei günstigen Zinskonditionen im Endeffekt durchaus rechnen kann und es jungen Familien auch ohne viel Erspartes ermöglichen kann, sich endlich den Traum von einer eigenen Immobilie zu erfüllen - wenn sie gut durchdacht ist! Sie müssen sich selber die Frage stellen, ob sie die Voraussetzungen erfüllen um eine solche Finanzierung wirklich Monat für Monat zu stemmen und das bedeutet in erster Linie: Reicht ihr Gehalt aus um eine Rate zu zahlen, die durch höhere Zinsen und Tilgungsraten eventuell größer ist? Ist ihr Einkommen auf lange Sicht stabil, befinden Sie sich nicht in Probephasen, oder rechnen mit einer Verringerung des Gesamteinkommens z.B. durch Schwangerschaft?
Wenn sie sich nach ehrlicher Beantwortung dieser Fragen immer noch im Stande fühlen eine Vollfinanzierung zu stemmen, dann bemühen sie sich diese zu günstigen Zinskonditionen abzuschließen. Achten Sie dabei auf eine möglichst lange Festschreibung dieser niedrigen Zinsen und eine hohe Tilgungsrate und erfüllen Sie sich schließlich auch ohne Eigenkapital ihren Wunsch nach einem Eigenheim!

Archiv

- Ihre neue Kreditkarte ist mit einem sogenannten Near-Field-Communication (NFC) Chip ausgestattet,

- Kontowechsel | Kontowechselhilfe | Zahlungskontengesetz | Checkliste | Vorteile Bankkunden können

- Die Banken und Sparkassen müssen sich neue Geldquellen suchen, um Ihr Unternehmen und Ihre

- DAX | Deutsche Bank | Kursverluste | Frankfurt am Main | Leitzins Im Monat September sinken der

- Für Selbstständige gestaltet es sich oft schwieriger als für Angestellte oder Beamte, eine

- Wer einen Kredit aufnehmen möchte, bei dem will sich die Bank sicher sein, dass die Schuld auch

- Bei der Aufnahme eines Kredits wird ein Tilgungsplan mit dem entsprechenden Kreditinstitut bzw. dem

- Am 17. Mai 2016 war in großen deutschen Tageszeitungen zu lesen, dass die Mietpreisbremse der

- Der Bundesgerichtshof hat ein Urteil getroffen bezüglich der Vorfälligkeitsentschädigung, um

- Für Ehepaare ist bei einem Hauskauf rechtlich das Meiste geklärt. Wollen sie aber als

- Wer sich mit dem Thema Haus- und Baufinanzierung ein bisschen auseinander gesetzt hat, wird auf

- Wer mit dem Gedanken spielt, eine Immobilie zu erwerben oder ein Haus zu bauen, sollte immer auf

- In den letzten Wochen ging es heiß her in der Finanzwelt. Denn am 28.10. traf das BGH ein Urteil

- Zinsentwicklung Baufinanzierung Heute ist ein wichtiger Tag, denn Griechenland kehrt mit

- Alle Finanzberater der Finanzdienstleistung Poller haben die IHK-Zertifizierung mit souveränem

- Die Grunderwerbsteuer steigt 2014 in den Bundesländern Berlin, Bremen, Niedersachsen und

- Cottbus, den 15.09.2013 - Wird ein Kreditantrag von einer Bank abgelehnt bzw. nicht bewilligt, dann

- Cottbus, den 21.07.2013 – Endlich ist es soweit. Seit vergangener Woche sind die beiden neuen

- Wie sinnvoll ist eine Restschuldversicherung / Ratenschutzversicherung?Diese Frage stellen sich

- Ärger mit der Restschuldversicherung im Privatkredit:Erfahrungen zeigen, dass regelmäßig Banken,

- “Bloß nie in die SCHUFA kommen”, so interpretieren viele die SCHUFA Holding AG als Schwarze

- Was passiert wenn die monatlichen Ratenbelastungen zu hoch werden? In den letzten 10 Jahren hat